Wittingen

Stellenangebote


Bei der Stadt Wittingen als kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Gifhorn mit 11.700 Einwohnern ist zum 1. August 2019 die Stelle für ein

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich der Jugendförderung

zu besetzen. Die Anstellung erfolgt für 12 Monate in Vollzeit (39 Wochenstunden).

Seit 2015 ist es hier möglich, ein Freiwilliges Soziales Jahr zu leisten. Sie werden in der Jugendförderung eingesetzt. Dort werden Sie die Sozialpädagogin (Stadtjugendpflegerin) und die Erzieherinnen im Jugendzentrum in Wittingen und im Jugendtreff in Knesebeck bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen begleiten und unterstützen. Der Dienst in der praktischen Arbeit erfolgt in Vollzeit. Zusätzlich finden mindestens 25 Seminartage statt. Durch das FSJ erhalten Sie einen Einblick in die Tätigkeiten und Aufgaben von Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Erzieherinnen und Erziehern und es bietet Ihnen die Möglichkeit der Orientierung für die berufliche Laufbahn.

Das FSJ ermöglicht außerdem, Wartezeiten, z. B. bis zum Beginn eines Studiums, sinnvoll zu überbrücken. In einigen Fällen rechnen Universitäten und Hochschulen bei der Aufnahme entsprechender Studiengänge das FSJ als Praktikum an.

Ein monatliches Taschengeld wird gezahlt.

Erwartet wird von Ihnen

  • die Erfüllung der zehnjährigen Vollzeitschulpflicht,
  • Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Offenheit

Die ersten Informationen über die Jugendförderung Wittingen erhalten Sie auf unserer Internetseite (sehen Sie hier). Informieren können Sie sich auch bei der Stadtjugendpflegerin Frau Rausch, Telefon (05831) 26135.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 31. Mai 2019 an die Stadt Wittingen, Haupt- und Kämmereiamt, Bahnhofstraße 35, 29378 Wittingen.

 


Die Stadt Wittingen als kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Gifhorn mit 11.700 Einwohnern stellt zum 1. August 2019 eine/n

Auszubildende/n zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe (m/w/d)

ein.

Fachangestellte für Bäderbetriebe sorgen für die Sicherheit in Schwimmbädern. In den verschiedensten Badeeinrichtungen beaufsichtigen und betreuen sie die Badegäste. Auch erteilen sie Schwimmunterricht. Sie überwachen die technischen Anlagen sowie die Wasserqualität und führen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durch. Darüber hinaus pflegen und warten sie z. B. Sport- und Spielgeräte und sorgen für Sauberkeit und Sicherheit in Umkleidekabinen und Duschen. Weiterhin pflegen sie die zur Badeanstalt gehörenden Freiflächen und Grünanlagen. Außerdem wirken sie bei Verwaltungsaufgaben und in der Öffentlichkeitsarbeit mit.

Im Internet können Sie sich über die dreijährige Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe (siehe Link) sehr ausführlich informieren. Die Stadt Wittingen betreibt saisonal in der Ortschaft Wittingen ein Freibad (Ernst-Siemer-Bad) und in der Ortschaft Knesebeck ein Strandbad und eine Schwimmhalle. Auf unseren Internetseiten können Sie sich hier einen Eindruck über die drei Bäder verschaffen. In den Winterhalbjahren erfolgt die Ausbildung aufgrund einer Kooperationsvereinbarung in den Einrichtungen des Badelandes in Wolfsburg.

Das Ausbildungsverhältnis unterliegt den Bestimmungen des Tarifvertrages für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) – Allgemeiner Teil – und - Besonderer Teil BBiG -. Das monatliche Ausbildungsentgelt beträgt
im ersten Ausbildungsjahr     1.018,26 €,
im zweiten Ausbildungsjahr   1.068,20 €,
im dritten Ausbildungsjahr     1.114,02 €.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 5. Mai 2019 an die Stadt Wittingen, Haupt- und Kämmereiamt, Bahnhofstraße 35, 29378 Wittingen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Klusmann aus dem Fachbereich Organisation und Ordnung unter Tel. (05831) 26-111 gern zur Verfügung.