Wittingen

Unternehmensstandort


Kurzprofil Stadt Wittingen

Die Stadt Wittingen liegt mit einer Gesamtfläche von 225 qkm am Rande der Lüneburger Heide im Norden des Landkreises Gifhorn. Die Städte Wolfsburg, Uelzen, Salzwedel, Celle und Gifhorn befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Die Stadt Wittingen ist, genau wie die Städte Peine und Gifhorn, als Mittelzentrum (im Städtedreieck von Berlin, Hannover und Hamburg) ausgewiesen und übt für ihren Verflechtungsraum wichtige Versorgungs-, Wohn- und Arbeitsmarktfunktionen aus.

Damit gliedert sich Wittingen in die Mitte eines großen Wirtschaftsgebietes und überzeugt mit Lebensqualität und Investitionsanreizen bei leistbaren Konditionen- ein vielversprechendes Potential, das Synergien schafft.


Flächen

Grundstückspreise und Mieten beeinflussen strategische Immobilienkäufe von Unternehmen. Daher hält die Stadt Wittingen zu günstigen Konditionen umfangreiche Gewerbeflächen für ansiedlungswillige Firmen im Hafen sowie in einzelnen Ortschaften und im Stadtgebiet vor. Ein gut betreutes Leerflächen- und Betriebsflächenmanagement komplettiert die Maßnahmen für verbesserte Standortfaktoren der Stadt.


Spezialisierung

Edelstahl verarbeitende Unternehmen stellen in Wittingen eine zentrale Branche dar, die bereits seit vielen Jahren und Generationen die Wirtschaft von und um Wittingen prägen. Ebenfalls ist Wittingen beeinflusst von dem Einzugsgebiet des Automobil-Clusters Wolfsburg und kann hiervon und dem damit verbundenen Branchennetzwerk profitieren.


Infrastruktur

Mit dem Ausbau der Verlängerung der A39 und einer Anschlussstelle in unmittelbarer Nähe wird sich die Bedeutung des Gewerbestandortes Hafen nachhaltig erhöhen. Die Stadt plant zudem, den Gewerbestandort zu erweitern, um in Zukunft noch fortschrittlicher Wirtschaften zu können.


Dateninfrastruktur

Neben der grundlegenden Infrastruktur nimmt der Ausbau eines flächendeckenden Breitbandinternets eine immer größere Bedeutung ein. Gerade Unternehmen brauchen große Bandbreiten in der Datenübertragung für Themen wie Cloud- Services, digitales Angebotsverfahren oder auch leistungsstarkes WLAN an den Standorten.

Um das Ziel – eine flächendeckende Versorgung der Region mit mindestens 50 Mbit/s erreichen zu können, erteilte der Landkreis Gifhorn den Zuschlag für den Betrieb und die Vermarktung des Landkreisnetzes an die net services GmbH & Co. KG. Die Marke GIFFInet ist die regionale Marke unter der das Glasfasernetz betrieben wird und alle unterversorgten Adressen, u. a. auch Gewerbegebiete der Stadt Wittingen, für einen gigabitfähigen Anschluss berücksichtigt.


Arbeitsmarkt am Unternehmensstandort

Für die erfolgreiche Umsetzung eines Projektes ist auch das lokale Angebot an Man- und Womanpower entscheidend. Die Bestandsaufnahme zeigt, dass das lokale Arbeitsmarktangebot, auch an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, in der Region und im Stadtgebiet Wittingen attraktiv für qualifizierte Fachkräfte ist.


Familienfreundlichkeit

Die Stadt verfügt über ein umfangreiches Bildungsangebot mit einer integrierten Gesamtschule (IGS) in Wittingen, Grundschulen mit Ganztagsangeboten sowie Förderschulen und anderen Einrichtungen (z. B. Außenstellen der Kreisvolkshochschule Gifhorn). Vor Ort befinden sich Kindertagesstätten, Horte und es bestehen vielfältige, attraktive Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, die insbesondere berufstätigen Eltern hervorragende Betreuungsmöglichkeiten bieten. Selbstverständlich gibt es auch für Erwachsene, z. B. über die ausgeprägte Vereinslandschaft, verschiedenste Freizeitangebote. Somit profitieren sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen von dem guten Angebot.


Abgaben und Steuern

Eine hohe Steuer- und Abgabenquote belastet alle Unternehmen gleichermaßen. Die Stadt Wittingen etabliert sich als „leistbarer“ Standort für Neugründer und alteingesessene Betriebe mit folgenden Hebesätzen:

  • Grundsteuer A 380 v.H.
  • Grundsteuer B 370 v.H.
  • Gewerbesteuer 360 v.H.


Fördermöglichkeiten

In Wittingen besteht die Möglichkeit eine branchenungebundene Förderung in Höhe von bis zu 15 % der förderfähigen Kosten für Ihr Vorhaben zu beantragen.

Wie sich die Förderung zusammensetzt sowie nähere Informationen finden Sie hier.


Fazit

Die Stadt Wittingen beschäftigt sich intensiv mit Gegenwarts- und Zukunftsfragen deren Antworten den Standort stetig weiterentwickeln. Dabei setzt man auf folgende Schwerpunkte:

  • Erhalt/Verbesserung der vorhandenen Strukturen und der Lebensqualität

  • Unterstützung und Förderung von Bürgerbeteiligungen

  • Offene, transparente Darstellung von politischen Entscheidungen und Verwaltungsabläufen

  • Erhalt ansässiger Unternehmen und die Schaffung ansiedlungsfreundlicher Voraussetzungen

  • Verbesserung der verkehrlichen Infrastrukturen

  • Ausgewogene Altersstruktur

  • Fortführung des Prozesses zum stärkeren Einsatz erneuerbarer Energien

  • Erhalt, Aufwertung und Ausbau der schulischen und außerschulischen Bildungs- und Ausbildungsangebote

  • Erhalt/Ausbau der kulturellen Vielfalt

  • Förderung der Integration


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann sehen Sie sich auf den folgenden Seiten den Gewerbestandort Wittingen einmal näher an!

 

Nordkreismesse

An einem Wochenende im April findet jährlich die Nordkreismesse im Gewerbegebiet Celler Straße Süd statt. Auf der Messe können sich Unternehmen präsentieren, neue und bekannte Produkte anbieten und den Kontakt zu ihren Kunden pflegen.

Kontakt:
Nordkreismesse Wittingen
Herr K.-H. Glaubitz
Lessingstr. 8
29378 Wittingen
Tel.: 05831/251980
E-Mail senden
Homepage des HGV Wittingen